Sehnsucht nach Costa Rica

2Urlaub ist immer was Schönes, auch wenn der letzte erst gerade hinter einem liegt, doch kann man ja nie genug davon haben. Und genauso ist es mit Bikinis! Wer hat denn nicht mehr als nur einen im Schrank und kauft sich jede Saison einen neuen? Einen passenden und ansprechenden Bikini zu finden fiel mir bisher nie schwer. Doch diesen Sommer war alles anders…

Angefangen hat aber alles damit, dass ich mich mit meinen vorhandenen wirklich zahlreichen Bikinis in diesem Jahr einfach nicht wieder anfreunden konnte. Denn wie sich herausstellen sollte, war es ein großer Fehler, die Garderobe vor dem Urlaub nicht mehr ausführlich zu testen und sich zuvor nur schnell ein günstiges Exemplar zu gönnen, welches den Aktivitäten an Strand und im Pool standhalten sollte.

1

So musste ich feststellen, dass NUR dieser neue Bikini wirklich passte… Mein Körper hatte sich durch Schwangerschaft und Stillen eigentlich nicht großartig verändert – war ich zumindest der Annahme – doch trotzdem saß alles nicht so wie es sein sollte und ich fühlte mich mehr unwohl als mir lieb war. So musste dieser eine Bikini für alles im Urlaub herhalten und brachte mir extrem „schicke“ Bräunungsstreifen am Rücken ein (hier teilweise zu sehen). Aber ich fühlte mich zumindest wohl damit.

Doch es war eben kein Bikini, den man gerne trug und der auch etwas her machte. Leider fand ich auch kein ansprechendes Model zum Kaufen und so kam Iris von Lilabrombeerwälkchen ins Spiel, die den Badelycra von Astrokatze zu einem Bikini vernähte und dadurch zu ihrem neuen Schnittmuster „Costa Rica“ inspiriert wurde. Es gefiel mir ausgesprochen gut, was ich da sah! Und um dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen, dürfte ich den Schnitt für Iris testen – was für eine Ehre!

So konnte mein Abenteuer starten und wie ihr an den Bildern sehen könnt, ist es mir tatsächlich gelungen und ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis!

Der Schnitt ist wirklich klasse und Iris hat es geschafft, das Oberteil für so ziemlich jeden Obstkorb passend nach dem Baukasten-Prinzip zu basteln – hier ist wirklich genau Maß nehmen angesagt! Die Wickel-Optik ist wirklich mal was anderes und bietet verschiedene Tragemöglichkeiten, z.B. mit Knoten vorne und hinten oder klassisch nach hinten gewickelt und geknotet. Auch die Hose kann entweder mit Bindebändern oder mit Ringverschluss genäht werden.

Und auch die Anleitung ist ausführlich, umfangreich und einfach zu verstehen – ich habe vorher noch nie Lycra verarbeitet und hatte echt Respekt davor -, so dass das Nähen grundsätzlich erstaunlich leicht von der Hand geht, mal abgesehen von diesem Framidingsda, welches einem manchmal wirklich den letzten Nerv raubt, so dass eine ordentliche Portion Geduld und Spucke trotzdem nicht schadet!

 5

Das tut der Sache aber keinerlei Abbruch, denn es lohnt sich für das Ergebnis dran zu bleiben!

Für die Träger im Nacken habe ich passend zum Muster meines Lycra eine einfache Baumwoll-Krodel gewählt.

Und so wächst die Sehnsucht nach dem nächsten Urlaub, nach der nächsten Gelegenheit, diesen Traum von Bikini namens Costa Rica zu tragen!

Es war dieses Mal recht viel Lesestoff, da es keine Tragebilder gibt – wer den Bikini in Action sehen will, darf uns gerne ins Freibad begleiten!

Aber es gibt viele wunderschöne Mädels, die ihre Modelle von Costa Rica in getragenem Zustand zeigen, dazu einen Blick in eBook werfen oder im Album auf der Seite von Lilabrombeerwölkchen stöbern!

Meinen herzlichen Dank an Iris und an all die anderen lieben Mädels aus dem Team – es war eine tolle Zeit, hat viel Spaß gemacht, ihr ward immer eine große Hilfe und vor allem war es einfach stets lustig und herzlich mit euch!

Und weil das mal ein Nähwerk nur für mich ist, traue ich mich dieses Mal damit zu RUMS – bin gespannt auf euer Feedback!

Liebe Grüße

Stephie

Schnitt: Costa Rica von Lilabrombeerwölkchen

Stoff: Badelycra Möwe von Sewy

Verlinkt bei RUMS

  • #1

    Selbst Gemacht Von Sarah(Donnerstag, 11 August 2016 11:36)

    Liebe Stephie,
    das Framidingsda 😀 😀 😀 Haha!!! Da musste ich echt lachen – das hat nicht nur dir den letzten Nerv geraubt 😉 Aber unsere Ergebnisse können sich ja trotzdem sehen lassen 🙂 ❤
    Ich mag deinen Bikini total – die Farben sind echt toll 🙂 Kannst du direkt zu mir schicken 😉 Nein, Spaß!!!! Wir wissen ja nun, wie man einen tollen Bikini näht und nun dürfte ja Sommer für Sommer EIGENTLICH nix mehr schief gehen 😉
    Liebste Grüße
    Sarah

  • #2

    Stephie(Freitag, 12 August 2016 12:39)

    Liebe Sarah, vielen Dank! Ich schick dir meinen und du schickst mir deinen Bikini? 😉 Ein weiterer ist in Arbeit! Und hoffentlich kommt der Sommer nochmal raus, das Teil will ja schließlich auch getragen werden!
    Liebe Grüße

 

Ich bin gespannt auf deine Meinung und freue mich, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s