Elsenherbst

Endlich ist es nun so weit, meine erste Else! Von allen Seiten strömten sie in den letzten Wochen auf mich ein, in jeglicher Variation und Interpretation und dies erinnerte mich unentwegt daran, dass seit geraumer Zeit der wunderschöne Jacquard auf die Else wartet, deren Schnitt sicherlich schon doppelt so lange auf der Festplatte schlummert. Völlig zu unrecht, ein echtes Ärgernis, die Sache nicht schon früher angepackt zu haben! Aber manchmal ist das so und vielleicht war es Schicksal, dass ich nun meine erste Else direkt bei Schneidernmeistern im Elsenherbst zur Schau stellen darf!
Und gleichzeitig war diese Else auch endlich eine Erkenntnis auf dem Weg der Selbstfindung in Sachen Nähen, Stil und Blog!
1.jpgWieso Selbstfindung? Naja, ich weiß auch nicht woran es liegt, seit Jahren eiere ich herum und versuche den zu mir am besten passenden Stil zu finden. Ich weiß gar nicht wie oft ich meinen Kleiderschrank allein in den letzten 18 Monaten ausgemistet habe, um ihn dann doch wieder nur mit der neuesten Mode oder Fehlkäufen zu füllen. Mir gefällt wirklich viel in Sachen Mode, doch stehen tut mir eben nicht alles, das ist ein feiner, aber nicht zu verachtender Unterschied. Und dann kam das Nähen vor gut einem halben Jahr wieder ins Spiel. Und das Bloggen gesellte sich dazu. Ich musste endlich herausfinden, was mir steht und mich selbst repräsentiert, denn ich konnte und wollte es mir nicht leisten Kleidungsstücke zu nähen, die dann im Schrank verstauben, weil ich zwar Stoff und Schnitt toll finde, aber eben nicht an mir. Auch in Sachen Blog hatte ich nun eine Selbstfindung und bin zu WordPress umgezogen (mehr dazu hier), viel zu lange habe ich diesen Schritt gescheut und habe mich nun so auch in der virtuellen Welt gefunden und kann mich meinen Vorstellungen entsprechend repräsentieren. Die Else steht sinnbildlich für diesen Schritt und ziert meinen Header von nun an!

2

4.jpgSo ist es nun letztlich die Else, eine wahre Allrounderin, die mir den richtigen Weg zeigt. Ich mag das Schlichte, aber doch mit dem gewissen Extra, gerne auch verspielt, aber nicht zu sehr Mädchen, frisch und jugendlich, aber doch erwachsen – immerhin bin ich schon in den 30ern… -, geradlinig, aber nicht zu schick, locker und lässig, aber nicht zu sportlich. Das machte die ganze Sache beim Nähen nicht einfacher, erst recht, wenn es eine Fülle an Schnitten und Designbeispielen gibt, die einem regelmäßig wie beim Schaufensterbummel den Kopf verdrehen… Da war die Else nun meine Erlösung, in dem ganzen Durcheinander. Sie brachte mich „back to basics“, denn ich will mir Kleidung nähen, die ich auch trage und zwar gerne – nicht nur für die Kamera- und jederzeit!

6.jpgDiese Else ist nun so ein Kleidungsstück. Hier stimmt einfach alles! Vernäht habe ich hier einen lange gehüteten Stoffschatz, den Jacquard Lime Fruit von Lillestoff aus der Feder von SUSAlabim. Nicht nur eine schöne Optik, sondern er fühlt sich auch wirklich butterweich an. Beim Zuschnitt habe ich einen Mix aus 36 und 38 gewählt, d.h. Oberteil in 36 und ab der Taille bin ich in 38 übergegangen – ich muss den Tatsachen ins Auge blicken, dass meine „Sanduhr“-Figur eben nicht immer in eine 36 passt.
Durch das Nähen bin ich auf der Suche nach mir selbst in Sachen Kleidung einen großen Schritt näher gebracht. So viel Freude beim Nähen und Tragen eines Kleidungsstückes hatte ich zuletzt bei meiner Jacke für den Sew-Along.

7.jpgAuch in Sachen Stoff bin ich nun angekommen. Viel zu schnell kaufe ich, was mir auf den ersten Blick gefällt, doch fehlen mir dann die Ideen, was daraus entstehen soll oder ich kann mir den Stoff getragen einfach nicht mehr vorstellen. Da muss ich mich einfach selbst etwas besser bremsen und mit konkreten Pläne und Vorstellungen an die Sache ran gehen, um mit dem Gesamtergebnis wirklich zufrieden zu sein und stolz sagen zu können, dass ich mir meine Kleidung selber nähe!

Ich bin so glücklich und zufrieden mit meinem Kleid, so sehr dass ich es am liebsten täglich tragen würde, auch wenn ich sonst eher der Typ für Jeans und Shirt im Alltag bin! Und ich bin so froh den Schritt gewagt zu haben und meine Seite hier in neuem Glanz erstrahlen lassen zu können – es war viel Arbeit, doch es hat sich gelohnt!
Ich muss dem Kater dafür danken, dass er die Geduld mit mir aufgebracht hat, wenn ich stundenlang hinter dem PC versunken bin, dass er sich um das Kätzchen gekümmert hat und mir stets zur Seite steht, vor allem, wenn es um Fotos geht!

Danke auch dir, liebe Monika, für diesen Schnitt, der mein Nähleben fortan verändern wird, eine Elsenschwester zu sein hat für mich nun eine ganz besondere Bedeutung!

So nun genug der Worte und ich reihe meine Else in die Sammlung von Monika zum Elsenherbst ein, stoße mit einem Glas Sekt zur Elsenparty an und bestaune die anderen tollen Ergebnisse und plane insgeheim schon meine nächste Else… Und da mich diese Else nun so sehr beeindruckt wie auch beeinflusst hat – da sie etwas von mir nur für mich ist – wage ich heute auch den Schritt zu RUMS!

Liebe Grüße
Eure Stephie

Schnitt: Else von schneidernmeistern
Stoff: Jacquard lime fruit von Lillestoff 

Verlinkt bei RUMSlilleLieblinks, Ich näh Bio und natürlich beim Elsenherbst

26 Kommentare zu „Elsenherbst

  1. Liebe Stephie,
    ich finde Deine Else ganz bezaubernd. Die Farbe steht Dir wirklich super! Bei mir schlummert der Schnitt auch schon eine ganze Weile auf der Festplatte, aber jetzt, wo ich Deine Else gesehen hab, hab ich richtig Lust, ihn endlich mal auszuprobieren.
    Liebe Grüße, Ulli

    Gefällt mir

  2. Liebe Stephie, wieder mal ein toller Beitrag und ein sehr schönes Kleid, dass Dir sehr gut steht. Ich lese und stöbere so gerne in Deinem Blog und bekomme selbst schon richtig Lust das Nähen zu lernen 🙂

    Gefällt mir

  3. Liebe Stephie,
    Dein Kleid ist wirklich ein Träumchen! Der Stoff gefällt mir sehr gut und harmoniert so toll mit deiner Haarfarbe. Auch der Schnitt steht dir ausgezeichnet. Eine wirklich herbstliches Outfit! 🙂
    Liebe Grüße
    Michelle

    Gefällt mir

    1. Oh lieben Dank Michelle, ich bin auch richtig begeistert von der Kombi und insgeheim ist die Farbe meine Lieblingsfarbe, nur bekommt sie meine Tochter öfter angezogen als ich, das wird sich nun ändern! 😉
      Liebe Grüße

      Gefällt mir

  4. Steht Dir gut. Ja. Das Nähen bringt auch mich dazu, mehr geplant vorzugehen..lediglich die Zeit habe ich noch nicht im Griff. Aber gestern Frau Fannie von Schnittreif getragen. Schön, gut gefühlt – auch ein toller Schnitt. Else schlummert auch bei mir auf der Festplatte. Ich muss aber noch kleben und hach da habe ich so gar keine Lust zu, aber frierend auf der Couch könnte ich mir jetzt eine kuschelige vorstellen. Zur Party komme ich zu spät, aber ‚Life is too short. Dress every day like for a party.‘ Inspiriert von Dir…

    Gefällt mir

    1. Ich danke dir für deine lieben Worte! Ja, wenn der Tag doch nur mehr Stunden hätte, zumindest für’s Nähen… Von Schnittreif habe ich mir auch ein paar Schnitte gegönnt, die dringend vernäht gehören! Mit einer Else ist glaub eich jeden Tag Party, egal ob im Elsenherbst oder zu jeder anderen Zeit, von daher bin ich gespannt, ob du dich zum Kleben überwinden kannst 😉

      Gefällt mir

  5. Liebe Stephie,
    Deine Else passt perfekt zu dir, der Farbton ist definitiv deiner!
    Ich applaudiere zum gefundenen Style.
    Sonnige Grüße
    Bine

    Gefällt mir

  6. Superschön, deine Else. Ich habe auch gleich nach dem tollen Staff gegoogelt. Die chaotische Näh-„Planung“ kenne ich auch. Nur habe ich leider immer noch nicht meine Linie gefunden.
    LG, Frilufa

    Gefällt mir

    1. Den Stoff kann ich wirklich nur empfehlen, auch jeden anderen Jacquard von Lillestoff, ich bin damit immer gut gefahren und glücklich! Bei mir war dies wohl auch erst der Anfang, aber mein Kleiderschrank wird sich Stück für Stück mit vielen Herzprojekten füllen und mich im Alltag erfreuen!
      Liebe Grüße und vielen Dank dir!

      Gefällt mir

  7. Sehr sehr schönes Kleid! Ich bin ja auch eher auf der reduzierten Seite unterwegs und finde, dass Deine Else genau die richtige Mischung ist zwischen schlicht und mit dem gewissen Etwas! Den Stoff habe ich auch bei mir im Laden und wäre zunächst nicht auf die Idee gekommen, ein ganzes Kleid daraus zu nähen. Aber Dein Kleid bringt mich da noch einmal auf ganz neue Ideen!
    Liebe Grüße, Lara

    Gefällt mir

Ich bin gespannt auf deine Meinung und freue mich, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s