Norweger unterm Weihnachtsbaum

So ganz verflogen ist der Zauber von Weihnachten ja noch nicht. Von daher dachte ich mir, zeige ich euch heute noch das Outfit des Kätzchens an Weihnachten. Und außerdem möchte ich euch allen noch die besten Wünsche für 2017 mit auf den Weg geben. Möge es ein gutes Jahr werden, mit viel Gesundheit, Glück, Erfolg und vor allem mehr Zeit, Zeit miteinander, als Familie, als Freunde, für Hobbies, zum Nähen.

4Weihnachten war dieses Jahr – obwohl „schon“ zum zweiten Mal – mit Kind etwas sehr Besonderes. Dieses Leuchten und Staunen in den Augen war allgegenwärtig und die Freude über jede noch so kleine Aufmerksamkeit überwältigend. Dieses Jahr hat das Kätzchen den Zauber von Weihnachten in sich aufgesogen und bei mir selbst viele Kindheitserinnerungen geweckt. So baute der Opa doch tatsächlich unsere Eisenbahn aus Kindheitstagen auf. Der Onkel feilte noch am Vorabend an der Technik und lötete die letzten lockeren Stellen zusammen, damit auch alles reibungslos läuft, wenn das Kätzchen zu Besuch kommt. Und das Ergebnis war ein minutenlang vor Staunen verstummtes Kätzchen, mit großen Augen und ganz viel Neugier für dieses Spielzeug. Da war es dann auch plötzlich irgendwie egal, dass dort ein riesiger Baum mit Kugeln und Lichtern im Wohnzimmer steht.

62Ich glaube so viele Bilder wie an diesen zwei Tagen bei der Familie habe ich noch nie in so kurzer Zeit von ihr gemacht. Ich wollte jede Sekunde festhalten, jedes Strahlen, jedes Erstaunen über alles für sie noch Neue – wie das Glöckchen vom Christkind -, denn sie erlebte Weihnachten zum ersten Mal so richtig bewusst und interagierte ganz offen mit all den unbekannten und teilweise ungewöhnlichen Dingen und Bräuchen.

7Auch ich überlegte mir im Vorfeld etwas Besonderes für das Kätzchen zu Weihnachten. So entstand ein Kleidchen für sie nach dem Schnitt des TicTacToe Dress von sewpony über Näh-Connection. Natürlich mit Puffärmeln. Allerdings entschied ich mich für Jersey und Jacquard statt Webware, da ich einfach keinen passenden Stoff parat hatte und aufgrund des Zeitfaktors meine derzeit schlechte Beziehung zu Webware nicht für dieses Projekt auf’s äußerste ausreizen wollte. Doch dem Kätzchen wollte das fertiggestellte Kleid so gar nicht gefallen, die erste Anprobe war ein Desaster, sie riss es sich quasi wieder förmlich vom Leib.

1Es war ihr einfach zu lang. Sie trägt eigentlich nie Kleider. Ich selbst finde sie für Kinder in ihrem Alter auch größtenteils unpraktisch im Alltag. Sie klettert so viel und tobt so gerne, da stellen Kleider einfach eine unnötige Stolperfalle dabei dar. Also mussten Änderungen her. Einfach kürzen war da aber nicht drin, das hätte einfach komisch ausgesehen. So stöberte ich in meinem Fundus nach ähnlichen Schnitten, so dass ich das Kleid nur minimal abändern musste und stieß auf die Tunika Wanda von Schnittgeflüster und so kürzte ich das Oberteil und fasste das Rockteil dementsprechend neu ein.
Das Ergebnis ist dem Kätzchen immer noch etwas zu groß, was aber daran liegt, dass wir gerade in die nächste Größe wachsen und ich nicht zu klein nähen wollte. Aber immerhin war das abgeänderte Kleid – oder eben Tunika – nun für sie zum Tragen angenehm und blieb dort, wo es sein sollte.

5
Ein weiteres Highlight an diesen Weihnachten waren natürlich die Geschenke für das Kätzchen. Die Familie unterstützte die wachsende Sucht nach Wimmel-Büchern. Na wer kennt’s? Zum Geburtstag bekam sie ihr erstes von einer guten Freundin und nur wenige Tage danach war es der Hit und musste den ganzen Tag rauf und runter „gelesen“ werden. Sie entdeckt in jedem Buch natürlich auf Anhieb die Katz, auch wenn man vorher denkt, dass es in diesem Exemplar ganz sicher keine Katze gibt – was man bei einem Buch über ein Chamäleon erwarten könnte-, wird das Kätzchen einen des Besseren belehren. Sie liebt es einfach täglich mehrmals in den Büchern zu stöbern und immer wieder Neues zu entdecken. Und an dieser Stelle muss ich zugeben, dass auch uns als Eltern dabei nicht langweilig wird!

Liebe Grüße
Stephie

Stoff: Doubleface Norweger Bordüre Beige Rot (Jacquard-Jersey) und Doubleface Jersey Tulipano Rot von Albstoffe
Schnitt: TicTacToe Dress von sewpony (deutsche Übersetzung von Näh-Connection) und Wanda von Schnittgeflüster

@ bio: stoff, Ich näh Bio, sew miniKiddiKram, HoT, Dienstagsdinge

7 Kommentare zu „Norweger unterm Weihnachtsbaum

  1. Das Kleid ist richtig schön! 🙂 Schade, dass sie es am Anfang gar nicht anbehalten wollte. Aber das Ändern hat ja letztendlich super geklappt 🙂
    Deine Erzählungen klingen toll! Für unsere Kleine war das Weihnachtsfest noch gar nicht so sehr bewusst, da merkt man wohl wirklich die paar Monate dazwischen.
    Viele Grüße 🙂

    Gefällt mir

    1. Vielen Dank dir! ❤ Ja, am Ende wird doch alles irgendwie immer gut!
      Letztes Jahr war es bei uns auch so, dass Weihnachten völlig unbemerkt an ihr vorbei ging… So könnt ihr euch aber auf nächstes Jahr freuen, wenn dann der Zauber so richtig zuschlägt 😉
      Liebe Grüße

      Gefällt 1 Person

  2. Hall Stephie, das ist ein schönes kleines Weihnachtskleid geworden! Zum Glück konntest du das Kleid noch so abändern, dass es der Dame auch gefällt:) liebe Grüße,
    Amely

    Gefällt mir

Ich bin gespannt auf deine Meinung und freue mich, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s