Freiheit

Urlaub ist irgendwie wie in Stück mehr Freiheit, wie ein Pause-Knopf für den Alltag und eine Möglichkeit, ein wenig in sich zu gehen sowie sich auszuprobieren, neue Erfahrungen zu sammeln und Abenteuer zu erleben. Irgendwie haben wir all das in gut zehn Tagen im Norden Sardiniens geschafft! Und unser Highlight dabei ist und bleibt das Kätzchen – wie sie mit wissbegieriger Neugier ihre Umgebung aufsaugt und sich manchmal waghalsig, manchmal vorsichtig in unbekannte Gefilde und Gewässer stürzt – bereit, so viele Erinnerungen wie möglich zu sammeln! 
Kinderkleid12Ich hatte euch ja bereits angedroht, dass im Blog der Sommer noch ein bisschen bleiben darf und hoffe, dass die sommerlichen Eindrücke bei dem aktuell stetig anhaltenden und zunehmenden Herbst beim ein oder anderen Anklang finden.
Heute zeige ich euch mal ein komplettes Outfit, dass quasi auch in letzter Minute vor der Abreise entstand, obwohl es im Kopf schon lange fertig war.
Aus dem schönen Stoff mit den Schmetterlingen von Nosh wurde ein Kinderkleid von Klimperklein, welches ich zur Tunika gekürzt habe. Dazu passte dann perfekt die Bubble Pocket Shorts von E & E Patterns (deutsche Übersetzung via Nähconnection) aus dem tollem Bio-Chambray.

Kinderkleid10Vor dem Urlaub bestand unser – oder zumindest mein – Alltag nur noch aus einem Gehetze, aus Terminen und Verpflichtungen, aus Erledigungen und dem Gefühl, allem irgendwie nicht hinterher zu kommen oder gar gerecht zu werden. Der Kopf war voll, nicht mit Ideen, was ich alles schönes nähen oder machen möchte, sondern mit all den To-Do’s, welche natürlich fristgerecht erledigt werden wollen. So habe ich mir den Urlaub nur so herbeigesehnt und konnte es kaum erwarten, endlich in den Flieger zu steigen, um all den Ballast und Alltagsstress hinter mir zu lassen!

Kinderkleid9Es war ein Stück weit eine Flucht nach vorne – raus aus dem Alltag-, dem ganzen Berg an Anforderungen zu entfliehen und wirklich mal die Stopp-Taste zu drücken. Raus zu kommen, was anderes zu sehen, was anderes zu erleben und vor allem keine Pflichten erledigen zu müssen, keinen Termindruck zu haben, sondern einfach mal ein bisschen in den Tag hineinzuleben, die Seele baumeln lassen und ganz spontan Ausflüge zu machen, die einem nochmal richtig gut tun und auf andere Gedanken bringen.

Kinderkleid13Und andere Gedanken hatte ich mal wieder bitter nötig. Denn vor dem Urlaub hatte ich hier und da kaum einen klaren Kopf, konnte mich nicht so richtig auf das Nähen konzentrieren, habe viele Herzensprojekte erneut hinten angestellt und war teilweise sehr lustlos bei der Sache. War es doch manchmal mehr eine zusätzliche Last, bei der auch gewisse – auch selbst auferlegte – Termine und Pflichten eingehalten werden müssen.

Bubble1So war dieses Projekt – auch wenn zeitlich stressig, da so kurz vor dem Urlaub – schon mal richtig Balsam auf der Seele, da es ein Projekt war, das schon länger in meinem Kopf schwirrte und nur auf seine Umsetzung wartete. Diese scheiterte zum einen an der mangelnden Zeit und zum anderen an meiner Angst vor der Webware. Beides war dann letztlich doch irgendwie teilweise nur von mir selbst eingeredet oder dem Alltag geschuldet. So ein kleines Stückchen Freiheit als Vorgeschmack auf die bevorstehenden erholsamen Tage für den Kopf.

Kinderkleid7Und auch für das Kätzchen war es mal ein Tapetenwechsel, denn sie irgendwie auch nötig hatte. Ständig die gleichen Spielplätze zu sehen wurde dann wohl doch auf die Dauer langweilig und zuletzt wollte sie gar nicht mehr Schaukeln oder Rutschen, sondern war dankbar und froh, dass sich hier und da spontan Besuch von den Großeltern ankündigte und sie mal wieder ein bisschen was erleben konnte, fern ab vom gewohnten Alltag.

Kinderkleid8Und so fand auch das Kätzchen schnell Gefallen an unserer Oase für die Seele auf Zeit, war entdeckungslustig und -hungrig bei Ausfügen und staunte über so viel Sand, Wasser und Sonne. Sie machte es einem wirklich einfach, sich mal fallen zu lassen und die Sorgen des Alltags hinter sich zu lassen, wenn sie freudestrahlend und euphorisch vor dem Meer steht und voller Inbrunst verkündet, dass sie doch gerne baden möchte. Den Gefallen haben wir ihr gerne mehr als nur einmal getan und die Entschleunigung dabei sehr genossen. Ich lasse jetzt mal unerwähnt, dass ich verzückt war, den Flieger zurück in die Heimat zu „verpassen“ und noch ein paar Tage – oder auch Wochen – dran zu hängen, doch irgendwie siegte hier wieder die Vernunft. Doch tut es auch gut, mit neuer Energie wieder in langsam in den Alltag zu kommen, sich neu zu sortieren und zu strukturieren, Pläne zu schmieden und stressfrei umzusetzen. Ich habe wieder die Freiheit meinen Gedanken freien – und kreativen – Lauf zu lassen.

Eure Katze

P.S.: Für mich sprang bei diesem Projekt auch noch ein Rock aus den „Stoffresten“ raus, den ich euch bei Gelegenheit auch noch zeigen werde!

Stoff Tunika: Perhonen Flamé Pheasant/Black von Nosh
Schnitt Tunika: Kinderkleid von Klimperklein
Stoff Hose: Bio Chambray „Kia Deep Blue“ von C. Pauli (über Eulenmesisterei)
Schnitt Hose: Bubble Pocket Shorts von E & E Patterns / Nähconnection

@ dienstagsdinge, handmade on tuesday, creadienstagafter work sewing, bio: stoff, ich näh bio

6 Kommentare zu „Freiheit

  1. Das Outfit ist toll! Die Hose wollte ich auch schon ewig mal nähen, hab den Schnitt aber noch nicht mal gekauft 😉
    Deinen Text kann ich absolut nachvollziehen und freue mich, dass du deine Gedanken so schön in Worte gefasst mit uns teilst.
    Mit dem Nähen läut es bei mir gerade auch nicht so recht. Ich hab so viel vor, kann mich aber nicht dazu motivieren, mit irgendetwas anzufangen.
    Vielleicht brauche ich auch schon wieder einen Urlaub 😉
    Viele Grüße
    Kathrin

    Gefällt mir

    1. Liebe Kathrin, vielen lieben Dank dir! ❤ Die Hose eignet sich auch so toll für den Herbst mit einer Strumpfhose oder Leggins kombiniert, ich kann es dir nur empfehlen und ans Herz legen, ärgere ich mich doch selbst mittlerweile sehr, dass der Schnitt schon seit letzten Jahr auf meiner Festplatte schlummert… 😉 Ja, manchmal ist einfach die Luft raus und Urlaub kann man doch immer machen oder zumindest gebrauchen!

      Gefällt 1 Person

  2. Liebe Stephie, das Outfit gefällt mir echt gut! Da ich auch ein Schmetterlingsfan bin, finde ich den Stoff von dem Shirt besonders schön. Den Schnitt der Hose könnte ich mir auch für Erwachsene vorstellen…. Ich freue mich, dass ihr einen schönen Urlaub und eine schöne Auszeit hattet. Ich selbst habe im Sommer auch etwas Abstand von der virtuellen Welt genommen und dementsprechend auch fast nicht kommentiert… Aber jetzt kratze ich auch wieder die Kommentier-Kurve:) Liebe Grüße,
    Amely

    Gefällt mir

    1. Liebe Amely, vielen lieben Dank dir und ich hätte mir auch eigentlich gleich denken können, dass der Stoff genau deins ist 😉 So eine Pause tut einfach auch mal gut, ein bisschen zurücklehnen und dann mit neuer Energie starten! Ich freue mich auf jeden Fall wieder von dir zu lesen 🙂

      Gefällt mir

Ich bin gespannt auf deine Meinung und freue mich, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s