Osternest

Damit es hier auf dem Blog auch noch ein Hauch von Ostern einzieht, haben wir gestern spontan Ostereier gefärbt. Und das etwas unkonventionell mit Zwiebelschalen, Rote Beete Saft und Löwenzahnblüten. Ich hatte schon öfter davon gehört und gelesen (wie hier zum Beispiel), doch irgendwie kam ich noch nicht dazu, es auszuprobieren. Und eigentlich hatte ich auch dieses Jahr keine Zeit, doch große Lust und wollte dem Kätzchen mal einen etwas anderen Programmpunkt am Nachmittag bieten.  „Osternest“ weiterlesen

Bekväm & Verlosung KREATIV Freikarten

Nach einer längeren Sendepause nun ein neuer Post für euch und man staune, es gibt nichts Genähtes zu sehen. Dafür ein Projekt aus dem Bereich Do-it-Yourself. Ddie allseits bekannte, altbewährte und für gut befundene Abwandlung von Gewürzregalen zu schicken Bücherregalen für’s Kinderzimmer. Und obendrauf möchte ich diese Woche zusammen mit der Messe Stuttgart zweimal zwei Tickets für die anstehende KREATIV Messe vom 20.-23.04.2017 in Stuttgart verlosen.
„Bekväm & Verlosung KREATIV Freikarten“ weiterlesen

Patchwork

Kurz vor Weihnachten legte ich tatsächlich doch noch mit einem Selfmade-Geschenke-Marathon los. Dieses Jahr erwischte mich Weihnachten irgendwie eiskalt. Ich fand einfach im Voraus keine Zeit darüber nachzudenken, was man schenken könnte, geschweige denn in Ruhe an die Umsetzung zu gehen. Doch manchmal braucht es eben ein wenig Druck, damit man voran kommt und gute Dinge zu Ende bringt.  „Patchwork“ weiterlesen

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt…

…erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier, dann steht das Christkind vor der Tür!
Und schon ist es wieder soweit, der erste Advent liegt hinter uns und zum Warten auf’s Christkind dürfen wir nun endlich täglich die Andventskalender plündern! Und eigentlich wollte ich es mir dieses Jahr nicht nehmen lassen, einen Kalender für meine Lieben zu basteln – allerdings kam ich dazu wohl zu spät. Der Kater und das Kätzchen haben dem vorgegriffen und sich an den Tagen meiner Weiterbildung gemeinsam ans Werk gemacht und mich letztlich mit einem wundervollen Adventskalender überrascht!  Ich freue mich riesig darüber ab Donnerstag jeden Tag eine kleine Überraschung zu erhalten und bin schon ganz gespannt, was ich täglich entdecken werde!  „Advent, Advent, ein Lichtlein brennt…“ weiterlesen

Sinikka Teil 1

Das Stricken habe ich mit geschätzten 11 oder 12 Jahren von der lieben Omi gelernt. Schals waren damals natürlich schon hoch im Kurs – mehr konnte ich nun wirklich nicht bewerkstelligen – und auch heute kann man ja immer einen schönen Halswärmer gut gebrauchen. Über die Jahre verlor sich das Stricken dann leider wieder, bis mich eine gute Freundin vor ein paar Jahren wieder intensiver dazu brachte und ich mich in einem Anflug von Größenwahn und Selbstüberschätzung auch an diverse Muster und Kleidung heran traute. Dies gelang dann natürlich nicht immer wie es sollte und so gesellte sich zur Strickfreude leider auch häufig die Enttäuschung. Dem wollte ich mit diesem Projekt vorbeugen.  „Sinikka Teil 1“ weiterlesen

Elegant Elephants

Bei einem unserer letzten Heimatbesuche gefiel dem Kätzchen ein übergroßes Kuschelkissen bei ihrem Patenonkel besonders gut. Man kann sich darauf wälzen und herum kugeln, es durch die Gegend tragen und sich immer wieder wild darauf werfen und landet weich. So etwas fehlte bisher noch in ihrer doch beachtlichen Sammlung an Spiel- und Tobezeug.
„Elegant Elephants“ weiterlesen

Ein Täschchen für’s Kätzchen

3.jpg

Genauer gesagt ein Täschchen für das Gefährt des Kätzchens. Denn nur zu gerne transportiert sie Dinge mit ihrem heiß geliebten Puky. Aber auf dem Sitz bleiben die Dinge meist nicht liegen, wenn sie es schiebt und in den Händen sowie unter den Armen ist es beim Fahren doch eher hinderlich, so viel zusätzliches Gepäck bei sich zu haben. Von daher kam das TäschchenRot der lieben Dana aka Himbeerblau gerade recht und wurde von uns getestet.

„Ein Täschchen für’s Kätzchen“ weiterlesen

Eine „Pflanze“ für’s Kinderzimmer

dsc_1787Während meines Mutterschutzes vor Kätzchen war ich fleißig am Stricken. Jedoch ging es mir einfach nicht schnell genug voran und war oft zu komplex, als dass man es hätte nebenher machen können. So versuchte ich mich mal mit Häkeln und nach ein paar kleinen Versuchen wurden die Werke nach und nach tatsächlich vorzeigbar! Ich kam schnell in die verschiedenen Häkeltechnicken rein und der Fortschritt war um einiges schneller als beim Stricken. Schnell wuchs auch die To-do-Liste und Anleitungen sowie Häkelgarne stapelten sich quasi in der Wohnung. Doch das übliche Problem machte sich bemerkbar – Zeit – natürlich wie immer zu wenig davon… Nach der Geburt von Kätzchen war erst mal nicht an kleine handwerkliche Tätigkeiten zu denken, irgendwie war man dann doch anderweitig gut beschäftigt!

„Eine „Pflanze“ für’s Kinderzimmer“ weiterlesen